• Engagiert.

    Als etabliertes Unternehmen legen wir
    grossen Wert auf persönliche Betreuung
    und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Erfolg
    definieren wir am Erreichen langfristiger Ziele.
Success Story

 

FORS und 4000 Fachhändler profitieren von den neusten ERP Möglichkeiten

Als Schweizer Handelsfirma in Familienbesitz setzt FORS auf exzellente Beziehungen zum Fachhandel und zu Lieferanten. Die Entscheidung für die moderne ERP-Lösung Microsoft Dynamics NAV hatte deshalb einen doppelten Fokus: höhere Effizienz und Datenqualität für FORS, mehr Komfort und Service für Fachhandel und Lieferanten. 

Als FORS 1979 gegründet wurde, war ERP noch ein Fremdwort. Heute ermöglichen Microsoft Dynamics NAV und die kundenspezifischen Anpassungen durch Acommit dem traditionellen Handelsunternehmen mit B2B und B2C Aktivitäten (via Fachhändler) den Markt zu bearbeiten. Für die rund 90 Mitarbeitenden des Spezialisten für Premium Küchen- und Waschraum-Ausstattungen ist die neue ERP-Lösung zu einem unverzichtbaren Arbeitstool geworden, um ein immer umfangreicheres Sortiment zu bewirtschaften und einen komplexen Markt optimal zu bedienen.

Ausgangspunkt: Langfristige Partnerschaften
Nähe zu den Lieferanten und Nähe zum Fachhandel: Darauf basiert der anhaltende Geschäftserfolg von FORS. Hinzu kommt eine umfangreiche Palette an speziellen Leistungen zu denen Garantien, Schulungen, stete Lieferbereitschaft und ein hochprofessioneller Kundendienst gehören. Wie kann uns eine zeitgemässe ERP-Lösung in all diesen Belangen nachhaltig unterstützen? Dies war die zentrale Frage, die am Anfang der IT-Partnerschaft mit Acommit stand. Entsprechend kritisch wurden die Möglichkeiten, die Microsoft Dynamics NAV bietet, laufend geprüft. 


«Wir haben das flexible und professionelle Teamwork mit Acommit sehr schätzen gelernt. Und dabei einen IT-Partner gefunden, der mit uns in die Zukunft denkt.»
Rudolf Juesy, Leiter Finanzen/Personal/IT und Mitglied der GL







Entscheidungsfindung: Intensive Kosten-Nutzen-Überlegungen

Bevor die Weiterentwicklungen der ERP-Lösung in Angriff genommen wurden, nahm Acommit zuerst eine umfassende Analyse vor. FORS sollte eine optimale Entscheidungsgrundlage bekommen, um Kosten und Nutzen sorgfältig gegeneinander abwägen zu können. Dabei ging es in letzter Zeit um Grundsätzliches wie etwa die Erneuerung der Datenbanktechnologie und die Anbindung von Webportalen wie auch um einzelne Automatisierungsmöglichkeiten, die es im Detail zu prüfen galt.

Automatisierung: Weniger Routine, mehr Freiräume
Ein besonderer Fokus jedes Teilprojektes lag auf der Automatisierung von Abläufen: Mitarbeitende sollten dadurch von Routinetätigkeiten entlastet und Sparpotential realisiert werden. Ziel war es, zeitliche Freiräume für neue, wichtigere Aufgaben zu erschliessen.

Folgende Automatisierungen wurden unter anderem umgesetzt:
  • Konditionen für Fachhändler werden aufgrund von Geschäftsregeln automatisch angelegt und ausgewertet.
  • Garantieverträge und Reparaturaufträge werden in den Service integriert.
  • Servicetechniker im Aussendienst haben über mobile Geräte Zugriff auf Stammdaten.
  • Eine flexible Lagerverwaltung vereinfacht den Warenausgang um ein Vielfaches.
  • Geschäftliche Kennzahlen werden regelmässig ausgewertet und aufbereitet.


Webshop: Nicht nur B2B, sondern neu auch B2C
Die Basis für den bis heute anhaltenden Erfolg der ERP-Lösung lag nicht zuletzt im vollständigen und automatischen Datenaustausch zwischen ERP-Lösung und webbasierten Portalen. Dadurch ist jederzeit gewährleistet, dass die Daten im Web aktuell sind.

Die durchgängige Verbindung von ERP-Lösung und webbasierten Shops für B2B- und B2C-Kunden ermöglicht zudem, die Bestellungen von Fachhändlern und Endkunden ohne Zusatzaufwand im ERP abzubilden. Übrigens: Die Ausweitung der Geschäftstätigkeit auf B2C-Kunden (via Fachhändler) wurde im Rahmen eines Pilotprojekts durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass FORS im Online-Handel noch beträchtliches Potential erschliessen kann.

Zukunft: Gemeinsam mit Acommit
Die IT-Zusammenarbeit mit Acommit entspricht ganz der Philosophie von FORS, auf langfristige Partnerschaften zu setzen. Zusammen denkt man weiter – und will vor allem die Möglichkeiten, die sich aus der Verbindung von ERP und Webportalen ergeben, intensiver nutzen.

Zusätzliches Potential im Web

  • So soll beispielsweise das Webportal noch stärker mit händlerspezifischen Funktionen ausgestattet werden, damit artikel- und kundenspezifische Informationen kommuniziert werden können.
  • Auch sollen einfache Abläufe des FORS Kerngeschäfts verstärkt über das Web-Portal abgewickelt werden können.
  • Das Web-Portal soll Fachhändlern wie B2C-Kunden auch für Service-Aufträge zur Verfügung stehen.

 



Steckbrief

  

  • FORS, 1979 gegründet, ist als Handelsfirma auf die Produktbereiche Küche und Waschraum spezialisiert. FORS bietet ein umfassendes Sortiment an Premium Geräten von führenden Lieferanten, das B2B und B2C (via Fachhändler) vertrieben wird.
  • FORS beliefert schweizweit über 4000 Fachhändler und verfügt über 4 Standorte (Studen BE, Baar ZG, Crissier VD, Manno TI).
  • Als Aktiengesellschaft in Familienbesitz beschäftigt FORS rund 90 Mitarbeitende.

Aufgabenstellung

  • Neues, durchlässiges ERP-System, das nahtlos und vollständig mit webbasierten Portalen kommuniziert
  • Höchste Datenqualität, Automatisierung zahlreicher Abläufe sowie Kosteneinsparungen

Eingesetzte Software und Systeme

  • Microsoft Dynamics NAV 
  • Acommit Extension eCommerce
  • SwissSalary Lohnbuchhaltung

Implementierung
Laufende Weiterentwicklung des Systems

User
Die erarbeitete Lösung (ERP sowie Webportale) wird von 90 Usern (FORS) und rund 4000 Fachhändlern sowie von B2C-Kunden genutzt.

Success Story