• Fundiert.

    Dank erfahrenen Fachkräften vertrauen uns
    nationale und internationale Unternehmen.
    Unsere professionelle Diversifikation garantiert
    für fundierte Ergebnisse.
News

Hier finden Sie Neuigkeiten zu aktuellen Themen aus der Branche, zu unserem Produkt-Portfolio oder zu Promotionen und Veranstaltungen.

Die Harmonisierung des Schweizer Zahlungsverkehrs – ISO-20022
Dienstag, 4. Juli 2017

Alles, was Sie darüber im Moment wissen sollten!

Was ist ISO-20022? 

(Quelle: https://www.iso-20022.ch/lexikon/iso-20022/

ISO 20022 wird auch UNIFI-Standard (UNIversal Financial Industry message scheme) genannt. Dieser Standard strebt eine weltweite Konvergenz in verschiedenen Bereichen des Finanzwesens an. Das bedeutet, dass Nachrichten und Meldungen im Zahlungsverkehr, beispielsweise bei SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication), unter ISO 20022 als weltweit gültiger Standard verabschiedet werden.

 

Mit anderen Worten: ISO 20022 ist der internationale Standard für den Zahlungsverkehr im SEPA-Raum und darüber hinaus (auch in Kanada, Australien oder den USA werden ISO-Projekte vorangetrieben).

 


Die meisten Banken und Finanzinstitute in der Schweiz planen die Migration auf den neuen Standard ab Ende 2017 oder 2018. Die Umstellung bringt anstelle der Rechnung mit Einzahlungsschein die "QR-Rechnung" mit Datencode und Zahlteil.  Die alten Einzahlungsscheine können aber noch bis mindestens 2020 verwendet werden.


 

Wie können Sie vom harmonisierten Zahlungsverkehr profitieren?

(Quelle: Credit Suisse Broschüre)

Nutzen Sie den Wechsel auf ISO 20022 dazu, Ihre Prozesse zu optimieren. Acommit unterstützt Sie, damit Sie von folgenden Vorteilen profitieren können:


1. Raschere Verfügbarkeit von Geldmitteln und weniger Kosten
Eindeutige Kontonummern im IBAN-Format für alle Schweizer Zahlungen vermindern Erfassungsfehler und reduzieren Rückfragen und Rückweisungen durch Banken.

 

2. Optimierung der IT-Investitions- und Wartungskosten
Standardisierte Auftrags- und Statusmeldungen bei allen Schweizer Finanzinstituten reduzieren die Komplexität Ihrer Software-Lösungen.

3. Einfachere Stammdatenbewirtschaftung für wiederkehrende Zahlungen
Eine einheitliche Validierung Ihrer File-Einlieferungen bei allen Finanzinstituten erhöht die Verbeitungsqualität und –Geschwindigkeit.

4. Erhöhter Automatisierungsgrad Ihrer Buchhaltungsprozesse
Neue End-to-End-Referenz untertützt die automatische Erkennung einer Zahlung bei Auftraggebern und Empfängern.

5. Vereinfachte Erfassung und tiefere Verarbeitungskosten durch weitgehend automatisiertes Einlesen der Einzahlungsscheine
Auf dem neuen, einheitlichen Einzahlungsschein werden die Inhalte durch die gemeinsamen Richtlinien von Banken und PostFinance immer gleich strukturiert und können dank eines Datencode-Bildes einfach gescannt werden.


Sind Sie dabei?
Ob Sie DIAS oder Microsoft Navision im Einsatz haben – bei Acommit sind Sie vorne dabei, was die Umstellung auf den neuen ISO-20022 Standard angeht. Die Integration beim Acommit DIAS ERP ist abgeschlossen. Die ISO-20022 Integration bei Microsoft Dynamics NAV wird voraussichtlich bis spätestens Ende Jahr zur Verfügung stehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden und informieren Sie rechtzeitig, damit Sie Ihr Migrationsprojekt starten können.

 

Sollten Sie Fragen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf. Wir beraten Sie wie immer gerne.

 

Weitere Informationen finden Sie ab sofort auch unter http://www.activating-digital-switzerland.ch/


 



Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Vorname*

Nachname*

E-Mail*


Jetzt abonnieren
Ansprechpartner

Haben Sie eine Frage oder wünschen Sie eine Beratung? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme:

Marianne Gleixner

Head of Sales & Marketing
Telefon: 058 211 61 00
Jetzt Kontakt anfordern